WIE LANGE DAUERT EIN BAUANTRAG?

 

Um bauen zu dürfen, braucht man in Deutschland eine Baugenehmigung. Ohne diese geht gar nichts! Auch wenn es sich um einen Umbau handelt, ist eine Baugenehmigung erforderlich. Doch wie lange dauert so ein Baugenehmigungs-Verfahren eigentlich?

Die schlechte Nachricht hier ist, dass es keine bundesweit geltenden allgemeinen Regeln darüber gibt, wie lange sich eine Behörde im Bauverfahren Zeit nehmen kann.

Bei der Länge des Verfahrens spielen verschiedene Faktoren eine Rolle:

🖊️ Lage der geplanten Immobilie
🖊️ Bundesland, in welchem gebaut werden soll
🖊️ privates oder gewerbliches Bauprojekt

Das Baugenehmigungsverfahren kann zwischen zwei Wochen und sechs Monaten dauern. In der Regel fällt die Entscheidung meist nach 3 Monaten.

Wer das Verfahren beschleunigen möchte, der hat die Möglichkeit das vereinfachte Baugenehmigungsverfahren zu beantragen. Hier werden Bauanträge schneller bearbeitet, da nur einige Punkte des Bauantrags geprüft werden. Dennoch gelten für das vereinfachte Verfahren die gleichen Regeln: Es müssen ebenso alle erforderlichen Unterlagen und Nachweise inklusive Bauplan eingereicht werden.

You may also like

WASSERSCHADEN – DAS IST ZU TUN

Oh Schreck! Sie haben an der Decke eine starke Verfärbung wahrgenommen – und sie breitet sich auch schnell aus. Hierbei...

MIT ABSTAND: WAS IST EINE GRENZBEBAUUNG?

  Wer den vorgeschriebenen Grenzabstand verletzt, bekommt nicht nur Ärger mit der zuständigen Behörde, sondern gefährdet auch den nachbarschaftlichen Frieden...

HAUS NACH KURZER ZEIT VERKAUFEN?

  Manchmal läuft im Leben nicht alles nach Plan. So kann es aufgrund von Scheidung, Jobwechsel oder Tod des Partners...

DAS GEHÖRT NICHT INS EXPOSE!

  Das Exposé ist ein wichtiger Baustein und die Grundlage für die Vermarktung Ihrer Immobilie. Das Exposé ist die Visitenkarte...

Back to Top