AUSSTATTUNG UND VERKAUFSPREIS

 

Wer eine bereits bewohnte Immobilie verkaufen möchte, der sollte sich darüber im Klaren sein, dass mögliche Kaufinteressenten ein besonderes Augenmerk auf die Ausstattung legen werden.

Die möglichen Käufer werden sich die Frage stellen, ob die Ausstattung für sie passend ist oder ob sie größere und mit Kosten verbundene Änderungen vornehmen müssen.

Der Zustand und die Qualität des Hauses sowie die technische Ausstattung spielen beim Verkauf eine zentrale Rolle. Wurden die Fassade und das Dach in den letzten Jahren gedämmt und entspricht damit den neuesten Standards? Sind die Fenster zwei- oder dreifach verglast?

Es gilt also, je älter eine Immobilie ist, desto wichtiger ist die Frage, wie es um die Ausstattung und Technik bestellt ist. Wurde nichts erneuert, so mindert dies den Immobilienwert. Bei einem Eigenheim neueren Datums hingegen ist davon auszugehen, dass die Ausstattung auf neuerem Stand ist und die neuen Eigentümer weniger Zusatzkosten einplanen müssen.

You may also like

WER BEZAHLT DEN NOTAR?

  Egal ob Grundstück, Wohnung oder Haus: Der Immobilienverkauf wird grundsätzlich nur mit einem Notar rechtsgültig ☝️ Er übernimmt dabei...

DIE IMMOBILIENÜBERGABE

  Sie haben einen Käufer für Ihre Immobilie gefunden, der Vertrag ist unterschrieben und vom Notar beglaubigt, der Kaufpreis ist...

WIE LANGE DAUERT EIN BAUANTRAG?

  Um bauen zu dürfen, braucht man in Deutschland eine Baugenehmigung. Ohne diese geht gar nichts! Auch wenn es sich...

WAS SIND BAULASTEN?

  Baulasten sind dauerhafte baurechtliche Einschränkungen. Sie sind für Grundstücke gültig und sind entweder im Baulastenverzeichnis oder im Grundbucheintrag zu...

Back to Top