DAFÜR WIRD IHRE MIETKAUTION VERWENDET!

 

 

Zu Beginn Ihres neuen Mietverhältnisses hat Ihr Vermieter das Recht, eine Kaution von bis zu drei Nettomonatsmieten zu verlangen.
Doch haben Sie sich vielleicht auch schon mal gefragt, wofür Sie die Mietkaution überhaupt zahlen müssen und was mit dem Geld passiert?


Zunächst einmal sei gesagt, dass der Vermieter für die Dauer des Mietverhältnisses die Kaution auf einem verzinsten Konto mit dreimonatiger Kündigungsfrist parken muss. Das Kautionskonto muss er klar von seinem Privatvermögen trennen. Auf diese Weise erhalten Sie als Mieter die Sicherheit, dass Ihre Bürgschaft nicht gepfändet wird, sollte Ihr Vermieter in finanzielle Not geraten und Privatinsolvenz anmelden.


Die Mietkaution an sich ist für Ihren Vermieter schlichtweg eine Mietsicherheit, um sich für Eventualschäden an der Mietsache abzusichern.

Dazu gehören:


➡️ nicht gezahlte Miete


➡️ nicht gezahlte Betriebskosten


➡️ zu erwartende Nachzahlungen aus der Betriebskostenabrechnung


➡️ vom Mieter verursachte Schäden an der Wohnung.

Wenn Sie also nach der Mietzeit die Wohnung oder das Haus in einwandfreiem Zustand übergeben, erhalten Sie Ihre Mietkaution wieder zurück.

 

You may also like

WOLLEN JETZT ALLE IMMOBILIEN KAUFEN?

  Seit Jahren steigen die Preise für Eigentumswohnungen und Häuser. Der rasante Preisanstieg wird von vielerlei Faktoren beeinflusst. Gerade die...

MIT MAKLER VERKAUFEN?

  Sie suchen noch nach Gründen einen Makler zu beauftragen?! Hier sind sie! 💡Expertenwissen, das sich bezahlt macht! Professionelle Immobilienmakler...

IMMOBILIE KAUFEN?

  Sie sind noch unsicher, ob Sie eine Immobilie kaufen oder doch lieber bauen sollen? Selbstverständlich gibt es dafür keine...

AUSSTATTUNG UND VERKAUFSPREIS

  Wer eine bereits bewohnte Immobilie verkaufen möchte, der sollte sich darüber im Klaren sein, dass mögliche Kaufinteressenten ein besonderes...

Back to Top