DER MAKLERVERTRAG

 

Der Maklervertrag – unendlich viel zu beachten?! Wir schreiben das Jahr 2021 und nennen Ihnen die heutzutage wirklich wichtigen Punkte:

➡️ Art des Vertrages klar benennen – wer wird wie in welchem Umfang tätig

➡️ Leistungsumfang genau definieren – Erwartungen und Notwendigkeiten im Rahmen der Vermarktung klären und notieren

➡️ Angemessene Vertragslaufzeit vereinbaren – in der Regel 3 bis 6 Monate

➡️ Provision festlegen – Erfolgsabhängigkeit eindeutig formulieren, Orientierung an ortsüblichen Sätzen

➡️ Vorsicht vor Sondervereinbarungen wie z. B. einer Aufwandsentschädigung – Pauschalbeträge sind unzulässig, zudem darf erfolgsbasiertes Arbeiten erwartet werden

Sie haben noch Fragen zum Maklervertrag oder sind sich unsicher? Wir beraten Sie unverbindlich und ehrlich.

 


Das könnte Ihnen auch gefallen

DAS BAUJAHR IM KAUFVERTRAG

  Die Angabe des Baujahres stellt eine Beschaffenheitsvereinbarung dar. Der Käufer muss sich darauf verlassen können, dass die Immobilie den...

DAS BESTE ALTER FÜR DEN IMMOBILIENKAUF

  Szenen einer Familie – Heute: Wer will eine Immobilie kaufen? Enkelin: Mensch Oma, du bist doch viel zu alt...

UNERSCHLOSSENES GRUNDSTÜCK

  Ein Grundstück kann erschlossen oder eben auch nicht erschlossen sein. Doch was bedeutet eigentlich ein nicht erschlossenes Grundstück und...

VERKEHRSWERT DER IMMOBILIE BERECHNEN

    Pi mal Daumen den Verkehrswert Ihrer Immobilie schätzen und diese dann schnell verkaufen? Davon raten wir Ihnen ab....

Back to Top